1.12. Kredit=Vermögen

lecture 271115

Häuserkrise, Geldschöpfung, Spekulation, Kunstmarkt
Merz-Akademie Stuttgart
, 19:30h, Vorlesungsreihe Schuld und Schulden. Leben im Debtfare Staat.
Kredite sind der Rohstoff der Finanzindustrie, sie projizieren Zahlungsforderungen in die Zukunft. Diese Forderungen werden routinemäßig versichert und an Dritte verkauft. Das hat zwei Effekte: Sie verwandeln sich unmittelbar in Vermögen. Und: Die Zukunft ist verkauft. Das heißt, sie ist versperrt und ihrer Möglichkeiten beraubt. Die Schulden der einen sind die Vermögen der anderen. Seit die Bank of England im letzten Jahr Geld als IOU (I owe you = ich schulde dir) erklärt hat, gewinnt dieser Geldbegriff langsam Anhänger – in Deutschland besonders langsam. Der Vortrag verbindet die Häuser- und Bankenkrise des Jahres 2008 mit Hyman Minskys Theorie der Spekulation sowie Perry Mehrlings Ausführungen zur Geldtheorie und wirft von dort einen Blick auf den gegenwärtigen Zustand der Wirtschaft und des Kunstmarktes.



Komentare